Klassik-Highlight 2017

 

Die Sinfonietta Essenbach, die immer interessante Konzertprogramme verspricht, hat sich für das Konzert ein beliebtes Thema für alle Generationen ausgesucht - Planeten, Weltraum und Sternbilder. Das Orchester besteht aus ausgewählten Musikern aus ganz Deutschland, z.B. Mitglieder der Bayreuther Festspiele und Mitglieder namhafter Orchester wie z.B. Deutsche Oper Berlin, Münchner Philharmoniker u.a.

Als Dirigent konnte wieder Prof. Ulf Klausenitzer gewonnen werden, der seine unglaublich große Erfahrung als Dirigent, Geiger und Orchestermusiker, der weltweit auftritt, mit nach Essenbach bringt.

Zu hören ist Wolfgang Amadeus Mozarts majestätische Sinfonie C-Dur „Jupiter" – es gibt wohl kein strahlenderes und so bewegendes Orchesterwerk dieses Genius. Gustav Holst komponierte mit seinen „Planeten" ein wahres Meisterstück für großes Orchester, welches wiederum Vorbild für andere war: John Williams diente das Thema des „Mars" als Grundlage für seine Filmmusik zu „Star Wars".

Als Besonderheit tritt das Akrobatik-Duo „Living Flags" mit Alexander Neppl und Jonas Dürrbeck auf. Die beiden werden Sie in die Schwerelosigkeit des Weltalls entführen. Das Duo tritt bei internationalen Großveranstaltungen sowie Varieté-Theater, Straßenkunst- und Zirkusfestivals auf.

Schirmherr ist Staatssekretär Bernd Sibler, MdL.

Karten zu 29 € (für Erwachsene) und 15 € (für Schüler, Studenten und Auszubildende) gibt es bei allen CTS-Vorverkaufsstellen und im Rathaus Essenbach. Hier gibt es auch die „Familienkarte" (bei zwei zahlenden Erwachsenen ist ein Kind/Jugendlicher frei).